Dokument BMF v. 05.03.1992 - IV C 4 - S 2149 - 5/92

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BMF - IV C 4 - S 2149 - 5/92 BStBl 1992 I 187

Ertragsteuerliche Behandlung der Entschädigungen für Wirtschaftserschwernisse in der Landwirtschaft

Bezug:

Zur ertragsteuerlichen Behandlung der Entschädigungen für Wirtschaftserschwernisse in der Landwirtschaft gilt unter Bezugnahme auf die Erörterungen mit den obersten Finanzbehörden der Länder folgendes:

Bei der Gewinnermittlung nach Durchschnittssätzen ist nach den BFH-Entscheidungen vom , IV R 21/89, BStBl 1990, II 891, vom , IV R 69/90, und vom , IV R 131/89, eine Entschädigung für Wirtschaftserschwernisse als Einnahme im Zuschlagsbereich des § 13a Abs. 8 EStG anzusetzen.

Im Hinblick auf die Veröffentlichung des im Bundessteuerblatt am ist bei Entschädigungsregelungen, die vertraglich vor dem vereinbart worden sind, Abschnitt 131 Abs. 3 Sätze 8 und 9 EStR aus Gründen des Vertrauensschutzes weiter anzuwenden. In diesen Fällen sind Entschädigungen für Wirtschaftserschwernisse also mit dem Grundbetrag des § 13a EStG abgegolten. Bei Vertragsabschlüssen nach dem sind derartige Entschädigungen stets im Rahmen des § 13a Abs. 8 EStG gesondert zu erfassen.

Für die Gewinnermittlung durch Bestandsvergleich nach § 4 Abs. 1 EStG und durch Einnahmen-Überschußrechnung nach § 4 Abs. 3 EStG gilt folgendes:

  1. Die Entschädigun...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren