Dokument Postmortale Reparatur der Vermögensnachfolge durch Vollzug eines unwirksamen Testaments - Übersicht über bestehende Möglichkeiten

Preis: € 10,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB-EV Nr. 10 vom Seite 334

Postmortale Reparatur der Vermögensnachfolge durch Vollzug eines unwirksamen Testaments

Übersicht über bestehende Möglichkeiten

Dr. Rüdiger Werner

Der größte anzunehmende Unfall im Rahmen der Vermögensnachfolge ist regelmäßig das Fehlen eines Testaments. Vergleichbare Probleme stellen sich, wenn zwar ein Testament existiert, dieses aber steuerliche Gesichtspunkte nicht berücksichtigt. In diesem Fall stellt sich die Frage, wie eine solche verunglückte Vermögensnachfolge postmortal repariert werden kann. Grundsätzlich kann unterstellt werden, dass der Erblasser das Familienvermögen lieber einvernehmlich unter den Hinterbliebenen verteilt sähe, als es dem Staat in Gestalt von an sich vermeidbaren Erbschaftsteuerzahlungen zu überlassen. Das klassische Instrument der postmortalen Reparatur der Vermögensnachfolge ist die Ausschlagung. Wurde ein Testament errichtet und ist dieses unwirksam, dann bestehen erweiterte Möglichkeiten, um das aufgezeigte Problem einer Lösung zuzuführen. Der nachfolgende Beitrag gibt einen Überblick über die insoweit bestehenden Möglichkeiten.

Kernaussagen
  • Im Fall einer existierenden, aber unwirksamen testamentarischen Verfügung bestehen erweiterte Möglichkeiten der Reparatur einer erbschaftsteuerlich missglückten Vermögensnachfolge. Die Nachlassbeteiligten können diese er...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden