Online-Nachricht - Freitag, 11.09.2020

Gesetzgebung | Änderung des Covid-19-Insolvenzaussetzungsgesetzes (Bundestag)

Der Bundestag hat am in 1. Lesung einen Gesetzentwurf zur Änderung des Covid-19-Insolvenzaussetzungsgesetzes erörtert und im Anschluss zur weiteren Beratung an den federführenden Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz überwiesen.

Der Entwurf sieht u.a. vor:

  • Die weitere Aussetzung soll nur für Unternehmen gelten, die pandemiebedingt überschuldet, aber nicht zahlungsunfähig sind.

  • Dies soll geschehen durch eine Änderung der § 1 und 2 des Covid-19-Insolvenzaussetzungsgesetzes, indem die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht in den Fällen der Überschuldung für den Zeitraum vom bis zum verlängert werden wird.

Ausblick

Der Bundestag berät am in 2./3. Lesung über den Gesetzesentwurf.

Quelle: Bundestag online (JT)

Fundstelle(n):
NWB GAAAH-57923

;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren