Dokument Finanzgerichtsordnung | Verlegung des Termins zur mündlichen Verhandlung bei Mandatsniederlegung

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BFH 16.06.2020 VIII B 151/19, NWB 37/2020 S. 2726

Finanzgerichtsordnung | Verlegung des Termins zur mündlichen Verhandlung bei Mandatsniederlegung

Gemäß liegt ein erheblicher Grund für die Verlegung eines Termins zur mündlichen Verhandlung nach § 155 FGO i. V. mit § 227 Abs. 1 Satz 1 ZPO vor, wenn das Finanzgericht unmittelbar nach der Niederlegung des Mandats durch den Prozessbevollmächtigten den Termin zur mündlichen Verhandlung während der Hauptferienzeit bestimmt und die Sache in tatsächlicher oder rechtlicher Hinsicht nicht einfach ist.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren