Dokument Übertragung einer § 6b EStG-Rücklage nicht im Rahmen der einheitlichen und gesonderten Feststellung

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

StuB 17/2020 S. 682

Übertragung einer § 6b EStG-Rücklage nicht im Rahmen der einheitlichen und gesonderten Feststellung

Will der Stpfl. eine in seinem landwirtschaftlichen Einzelunternehmen gebildete Rücklage nach § 6b EStG auf das Gesamthandsvermögen einer Personengesellschaft übertragen, an der er beteiligt ist, so ist über die Zulässigkeit dieser Rücklagenübertragung nicht im Rahmen der einheitlichen und gesonderten Feststellung (GuE) der Besteuerungsgrundlagen für die Personengesellschaft zu entscheiden; insoweit steht dem Stpfl. keine Klagebefugnis zur Anfechtung des für die Personengesellschaft ergangenen Feststellungsbescheids zu (FG München, nrkr. Urteil vom - 5 K 3197/13 NWB UAAAH-53747; Revision anhängig, BFH-Az.: IV R 7/19).

Sachverhalt: Die Beteiligten streiten darüber, ob der Kläger eine in seinem landwirtschaftlichen Betrieb nach der Veräußerung einer betrieblichen Grundstücksfläche im Wir...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren