Dokument FG Münster v. 04.05.2020 - 5 K 546/17 U

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

FG Münster  v. - 5 K 546/17 U

Gesetze: UStG § 15 Abs 2; UStG § 2; UStG § 15 Abs 1 Satz 1 Nr 1

Umsatzsteuer

Vorsteuerabzug, Insolvenzverfahren, Verwertungshandlungen des Insolvenzverwalters bei Unternehmensfortführung

Leitsatz

1. Vorsteuern aus Leistungen eines Insolvenzverwalters einer GmbH & Co. KG sind auch dann nicht aufzuteilen, wenn der Insolvenzverwalter im Rahmen der Unternehmensfortführung steuerfreie Ausgangsumsätze ausführt.

2. Nach Auffassung des Senats ändert die Tatsache, dass der Insolvenzverwalter für einen gewissen Zeitraum die Unternehmenstätigkeit fortführt, nichts daran, dass es sich bei der Grundstücksveräußerung um einen Verwertungsumsatz handelt.

Fundstelle(n):
DB 2020 S. 15 Nr. 30
UStB 2020 S. 245 Nr. 8
UAAAH-54797

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren