Dokument Postmortale Reparatur des Berliner Testaments durch die taktische Ausschlagung des Erbes - Erbrechtliche und güterrechtliche Lösung sowie Ausschlagung gegen Abfindung

Preis: € 10,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB-EV Nr. 8 vom Seite 274

Postmortale Reparatur des Berliner Testaments durch die taktische Ausschlagung des Erbes

Erbrechtliche und güterrechtliche Lösung sowie Ausschlagung gegen Abfindung

Dr. Rüdiger Werner

Nach wie vor ist das Berliner Testament eine verbreitete Form der Nachfolgeplanung. Mit einem Berliner Testament sind jedoch massive erbschaftsteuerliche Nachteile verbunden, da die Erbmasse in diesem Fall zweimal der Erbschaftsteuer unterfällt. Eine Änderung des Testaments ist jedoch nach dem Tod der Erstversterbenden nicht mehr möglich. Die Bindung aus einer solchen Verfügung im Testament kann der überlebende Ehegatte durch Ausschlagung des Erbes beseitigen (§ 2271 Abs. 2 Satz 1 Halbsatz 2 BGB).

Kernaussagen
  • Die negativen steuerlichen Folgen eines Berliner Testaments können grundsätzlich auch nach dem Tod des erstversterbenden Ehegatten dadurch vermieden werden, dass der überlebende Ehegatte das Erbe ausschlägt und seinen Pflichtteils- bzw. Zugewinnausgleichsanspruch geltend macht. Vorzuziehen ist eine Ausschlagung gegen eine mit den Schlusserben auszuhandelnden Abfindung, was wiederum Einigkeit zwischen den Beteiligten voraussetzt. Ein solches Vorgehen ist allerdings in jedem Fall mit erheblichen Risiken behaftet.

  • Deutlich weniger riskant ist die Geltendmachung des Pflichtteils durch die Abkömmlinge. Probleme können jedoch auch in diesem Fall entstehen, wenn der Pflich...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden