Dokument Körperschaftsteuer | Erdienbarkeit des Pensionsanspruchs eines Gesellschafter-Geschäftsführers (§ 8 Abs. 3 KStG)

Dokumentvorschau

BFH 23.07.2003 I R 80/02, NWB 47/2003 S. 354

Körperschaftsteuer | Erdienbarkeit des Pensionsanspruchs eines Gesellschafter-Geschäftsführers (§ 8 Abs. 3 KStG)

Das lässt sich wie folgt zusammenfassen: (1) Erteilt eine KapGes ihrem beherrschenden Gesellschafter-Geschäftsführer kurz vor Vollendung seines 64. Lebensjahrs eine Pensionszusage, nach der der Versorgungsfall mit Vollendung des 70. Lebensjahrs eintreten soll, so sind die Zuführungen zu einer deshalb gebildeten Pensionsrückstellung regelmäßig vGA. Das gilt auch dann, wenn die Gesellschaft in den neuen Bundesländern ansässig ist und die Zusage im Jahr 1991 erteilt hat (Abgrenzung zum Senatsurt. v. 24. 4. 2002 - I R 43/01, BStBl 2003 II S. 416). (2) Wird der in einer Pensionszusage vorgesehene Eintritt des Versorgungsfalls durch eine spätere Änderung der Zusage hinausgeschoben, so ist für die Zeit bis zum Wirksamwerden der Änderung die Erdienbarkeit des Versorgungsanspruchs n...BStBl 1998 II S. 689

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen