EGBGB Artikel 42

Erster Teil: Allgemeine Vorschriften

Zweites Kapitel: Internationales Privatrecht

Fünfter Abschnitt: Außervertragliche Schuldverhältnisse [1]

Artikel 42 Rechtswahl [2]

1Nach Eintritt des Ereignisses, durch das ein außervertragliches Schuldverhältnis entstanden ist, können die Parteien das Recht wählen, dem es unterliegen soll. 2Rechte Dritter bleiben unberührt.

Fundstelle(n):
zur Änderungsdokumentation
BAAAA-76447

1Anm. d. Red.: Überschrift i. d. F. des Gesetzes v. 25. 6. 2009 (BGBl I S. 1574) mit Wirkung v. 17. 12. 2009.

2Anm. d. Red.: Art. 42 eingefügt gem. Gesetz v. 21. 5. 1999 (BGBl I S. 1026) mit Wirkung v. 1. 6. 1999.

notification message Rückgängig machen