Dokument Ausscheiden eines Gesellschafters mit negativem Kapitalkonto - Auswirkungen des BFH-Urteils v. 19.9.2019 - IV R 50/16 auf die gesonderte und einheitliche Feststellung der Besteuerungsgrundlagen einer Personengesellschaft

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB Nr. 26 vom Seite 1918

Ausscheiden eines Gesellschafters mit negativem Kapitalkonto

Auswirkungen des auf die gesonderte und einheitliche Feststellung der Besteuerungsgrundlagen einer Personengesellschaft

Marcel Riedesser

Der BFH hat in seinem Urteil v.  - IV R 50/16 (BStBl 2020 II S. 57) festgestellt, dass der Gewerbeertrag einer Personengesellschaft nach § 7 Satz 2 Nr. 2 GewStG auch den Gewinn eines Fiskalerben aus der Aufgabe des von einer verstorbenen natürlichen Person ererbten Mitunternehmeranteils umfasst. Scheidet ein Kommanditist mit negativem Kapitalkonto ohne Abfindung aus einer KG aus, muss er das negative Konto nicht ausgleichen. Zu den hieraus resultierenden Folgen auf den Gewerbeertrag äußerte sich der BFH ebenfalls. Der Beitrag beschäftigt sich mit den Auswirkungen des Ausscheidens des Gesellschafters auf vorhergehender Ebene – der gesonderten und einheitlichen Feststellung –, da diese in der Praxis als Grundlage für die Ermittlung des Gewerbeertrags dient.

I.

1. Sachverhalt

[i]Gehrmann, Kommanditgesellschaft, infoCenter, NWB AAAAB-04832 Im vorliegenden Urteil (, BStBl 2020 II S. 57) sind zwei Fiskalerben Mitunternehmer in einer KG geworden. Beide sind ohne Ausgleichszahlung mit einem negativen Kapitalkonto aus der Gesellschaft ausgeschieden. Dementsprechend wurde diesen ein Gewinn i. S. des § 16 EStG in Höhe des negativen Kapitalkontos zugerechnet. Der Gewinn wurde gem. § 7 Satz 2 GewStG auch bei der Ermittlung des Gewerbeertrags berücksichtigt, weil di...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden