Dokument Steuerliche Sofortmaßnahmen durch das Erste und Zweite Corona-Steuerhilfegesetz

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB Nr. 25 vom

Steuerliche Sofortmaßnahmen durch das Erste und Zweite Corona-Steuerhilfegesetz

Prof. Dr. Frank Hechtner

Die Ausbreitung des Coronavirus hat zu einer weltweiten Pandemie geführt, die auch Deutschland getroffen hat. Zur Abmilderung der wirtschaftlichen Folgen aus dem Lockdown haben Bund und Länder bereits vielfältige Hilfsprogramme aufgelegt. Während zu Beginn der Coronakrise direkte Sofortmaßnahmen im Vordergrund standen, konzentriert sich die Politik derzeit auf breiter angelegte Konjunkturprogramme. Zur Stimulierung der Wirtschaft, zur Förderung des allgemeinen Konsums und zur Sicherung von Arbeitsplätzen kann es hierbei auch geboten sein, dass im Zuge von allgemeinen Konjunkturprogrammen auch steuerliche Sofortmaßnahmen angedacht werden.

Den ausführlichen Beitrag finden Sie .

Beschlossene Maßnahmen durch das Erste Corona-Steuerhilfegesetz

[i]Erstes Corona-Steuerhilfegesetz verabschiedetDer Gesetzgeber hat mit dem (ersten) Corona-Steuerhilfegesetz derartige dringliche Sofortmaßnahmen umgesetzt (Bundestag: 2./3. Lesung am , Bundesrat: ), die der Stützung der Wirtschaft und der Sicherstellung von Beschäftigung dienen sollen. Im Einzelnen wurden u. a. folgende Maßnahmen umgesetzt:

  • [i]Senkung des USt-SatzesMit dem neuen § 12 Abs. 2 Nr. 15 UStG wird die Anwendung des ermäßigten Umsatzsteuersatzes ...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden