Dokument Steuerliche Behandlung umwandlungsbedingter Mehrabführungen - Darstellung von Praxisfolgen durch das Urteil des FG Rheinland-Pfalz v. 10.9.2019

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB Nr. 23 vom Seite 1700

Steuerliche Behandlung umwandlungsbedingter Mehrabführungen

Darstellung von Praxisfolgen durch das

Thomas Ronneberger

[i]Bisle, NWB 17/2020 S. 1260Steuerliche Mehr- und Minderabführungen i. S. des § 14 Abs. 3 und 4 KStG führen in der Praxis nicht selten zu Kontroversen zwischen Finanzverwaltung und Steuerpflichtigen. Treten Problematiken bei zweifelsfrei organschaftlich verursachten Sachverhalten zumeist erst im Fall der Veräußerung oder Umwandlung der Organgesellschaft zutage, sieht sich der Steuerpflichtige zwangsläufig bereits eher mit der Frage konfrontiert, ob bilanzielle Bewertungsunterschiede bei der Organgesellschaft ggf. vororganschaftlich verursacht sein könnten. Ein fiskalisches Interesse der Finanzverwaltung, insbesondere Mehrabführungen der vororganschaftlichen Sphäre zuzuordnen, wäre insoweit nicht verwunderlich, als das Gesetz für diese Fälle eine Ausschüttung an den Organträger mit den bekannten steuerlichen Belastungsfolgen fingiert. Über die vororganschaftliche Verursachung von Bewertungsunterschieden aufgrund einer Verschmelzung auf eine Organgesellschaft hatte jüngst das FG Rheinland-Pfalz zu entscheiden. Ergänzend zur Urteilsbesprechung von Bisle (NWB 17/2020 S. 1260) soll dieser Beitrag weitere mögliche Praxisfolgen aufzeigen.

Eine Kurzfassung des Beitrags finden Sie .

I. (Keine) vororganschaftliche Mehrabführung bei Aufwärtsverschmelzung?

[i]FG Rheinland-Pfalz, Urteil v. 10.9.2019 - 1 K 1418/18, NWB WAAAH-37863 Das FG Rheinland-Pfalz hatte in seinem Urteil v.  - 1 K 1418/18 (NWB WAAAH-37863) darüber zu befinden, ob bei der nachfolgend vereinfacht skizzierten Fallgestaltung eine vororganschaftlich verursachte Mehrabführung i. S. des § 14 Abs. 3 KStG anzunehmen ist.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden