Dokument Corona-Krise: Diese Finanzierungsaspekte sollten Sie jetzt bei Ihren Mandanten prüfen - Liquidität, Finanzplanung, Banken und Versicherungen

Preis: € 10,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB-BB Nr. 6 vom 28.05.2020 Seite 171

Corona-Krise: Diese Finanzierungsaspekte sollten Sie jetzt bei Ihren Mandanten prüfen

Liquidität, Finanzplanung, Banken und Versicherungen

Martin Dieter Herke

Die Corona-Pandemie hat die (Wirtschafts-)Welt verändert. Sie hat bei vielen Unternehmen zu erheblichen Umsatzeinbußen geführt. Zur Bewältigung einer solch fundamentalen Krise wird es nicht ausreichen, einfach wie bisher weiterzumachen. Stattdessen sind innovative Ideen gefragt. Sie können Ihre Mandanten dabei unterstützen, diese zu entwickeln und – begleitet von einer soliden Finanzierung – umzusetzen. Im Folgenden erfahren Sie, welche Aspekte rund um die Finanzierung – angefangen von der aktuellen Liquiditätslücke und Kapitalbedarfsplanungen bis hin zur Zusammenarbeit mit Banken und einer möglichen Versicherung – Sie bei jedem Mandanten jetzt prüfen sollten.

I. Die wichtigste Maßnahme: Liquidität sichern

Eine der wichtigsten Aufgaben in Unternehmen besteht darin, die Liquidität zu sichern. Das trifft insbesondere in Krisenzeiten zu. Das heißt übersetzt: Ihre Mandanten müssen im Unternehmen stets so viel Zahlungsmittel – sprich Liquidität – zur Verfügung haben, damit sie fällige Zahlungsverpflichtungen pünktlich erfüllen können. In Zeiten von Corona ist das eine äußerst anspruchsvolle, aber meist sogar (über)lebensnotwendige Vorsorge-Aufgabe. Als Berater können Sie abschätzen wie „ernst“ Corona für Ihre Mandanten wird. Bleiben Sie auf der vorsichtigen Seite.

1. Liquiditäts-Inventur durchführen

1.1 Wie viel Liquidität wird benötigt und wie viel steht zur Verfügung?

Machen Sie eine Liquiditäts-Inventur! Stellen Sie unter Berücksichtigung des Faktors Zeit (gemeint sind Zahlungsfälligkeiten) fest, wie viel Liquidität das Unternehmen braucht und wie viel Liquidität in diesem Zeitraum (voraussichtlich) zur Verfügung steht. Je nachdem, welcher Saldo sich ergibt, er-kennen Sie die Problematik und die Maßnahmen, die Sie zur Lösung ergreifen können bzw. müssen.

Unterbreiten Sie Ihren Mandanten danach einen Handlungsvorschlag und unterstützen Sie sie aktiv bei der Umsetzung der Lösungen.

Praxishinweis

Kalkulieren Sie bei der Erstellung der Liquiditäts-Inventur ausschließlich mit „sicheren“ Werten.

1.2 Muster einer Liquiditätsbilanz

Übersicht 1 zeigt ein Musterformular für eine Liquiditätsbilanz, das Sie nach den Bedürfnissen Ihrer Mandanten an-passen und/oder ergänzen können.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren