BFH  - I R 39/19 Verfahrensverlauf - Status: anhängig

Erweiterte Kürzung; Gewerbesteuer; Umwandlung

Rechtsfrage

Erweiterte gewerbesteuerliche Kürzung bei Umwandlung

1. Führt die Umwandlung einer KG in eine GmbH gewerbesteuerrechtlich nicht zu einer Übertragung von Wirtschaftsgütern, so dass die erweiterte Kürzung auch in Umwandlungsfällen trotz § 9 Nr. 1 Satz 5 Nr. 2 GewStG weiterhin zu gewähren ist?

2. Sind bei Umwandlung einer KG in eine GmbH die Vorbesitzzeiten gemäß § 4 Abs. 2 Satz 3 UmwStG anzurechnen?

Gesetze: GewStG § 9 Nr 1 S 5 Nr 2, GewStG § 9 Nr 1 S 2, UmwStG § 25, UmwStG § 20 Abs 2 S 2, UmwStG § 20 Abs 5, UmwStG § 4 Abs 2 S 3, UmwStG § 9, UmwG § 190

Instanzenzug (anhängig gemeldet seit 20.04.2020):

Zulassung: durch FG

Dieses Verfahren ist anhängig

Fundstelle(n):
EAAAH-46834

;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden