Kapitel 2: Steuerinländer mit Auslandsbeziehungen –  Die Einzelsteuergesetze
Jahrgang 2020
Auflage 15
ISBN der Online-Version: 978-3-482-61187-2
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-63965-4

Onlinebuch Lehrbuch internationales Steuerrecht

Preis: € 41,90 Nutzungsdauer: 5 Jahre

Dokumentvorschau

Lehrbuch internationales Steuerrecht (15. Auflage)

Kapitel 2: Steuerinländer mit Auslandsbeziehungen – Die Einzelsteuergesetze

2.1 Abgabenordnung

2.1.1 Mitwirkungspflichten bei Auslandssachverhalten (§ 90 Abs. 2 AO, § 76 FGO)

150Da es den deutschen Finanzbehörden aus völkerrechtlichen Grundsätzen heraus verwehrt ist, außerhalb des Hoheitsgebiets der Bundesrepublik Deutschland Ermittlungsmaßnahmen vorzunehmen, hat der Gesetzgeber in § 90 Abs. 2 AO die erhöhte Mitwirkungspflicht des Steuerpflichtigen bei Auslandssachverhalten normiert, die de facto zu einer Umkehr der Beweislast führt: Der Steuerpflichtige ist verpflichtet, alle erforderlichen und notwendigen Unterlagen beizubringen und ggf. innere Tatsachen, wie etwa eine Gewinnerzielungsabsicht, nachzuweisen, wobei für den Grad der Mitwirkungspflicht die Beweisnähe maßgebend ist. Er hat dabei alle für ihn bestehenden rechtlichen und tatsächlichen Möglichkeiten auszuschöpfen. Die Mitwirkungspflicht des Steuerpflichtigen ist umso größer, je mehr Tatsachen und Beweismittel der von ihm beherrschten Informations- und Tätigkeitssphäre angehören und je ungewöhnlicher die Gestaltungen sind.

151Die erhöhte Mitwirkungspflicht beinhaltet vor allem eine umfassende Auskunfts- und Darlegungspflicht (= Darlegung des wirtschaftlichen Zusammenhangs zwischen...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren