Dokument Die Makler- und Bauträgervorschriften der Gewerbeordnung

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB Nr. 26 vom 22.06.1992 Seite 2045 Fach 30 Seite 839

Die Makler- und Bauträgervorschriften der Gewerbeordnung

von Ministerialrat Dr. Peter Marcks, Bonn

I. Vorbemerkung

§ 34c ist durch das Gesetz v. (BGBl I S. 1465) in die GewO eingefügt worden. Die Bestimmung wurde danach mehrfach geändert (s. Marcks a. a. O., Rdnr. 4 zu § 34c), ohne daß allerdings ihre Grundkonzeption angetastet worden wäre. Der geltende Text ergibt sich aus der obigen Neubekanntmachung vom nebst Änderung v. . Zweck des Gesetzgebungsvorhabens war es, Mißstände auf dem Grundstücks- und Wohnungsmarkt abzustellen, die durch unzuverlässige und in ungeordneten Vermögensverhältnissen lebende Gewerbetreibende herbeigeführt worden waren. Gelöst wurde das Problem durch die Einführung einer - an die Zuverlässigkeit und an geordnete Vermögensverhältnisse der Antragsteller gebundene - Berufszulassungsregelung. Den Schwerpunkt der Schutzmaßnahmen bilden die aufgrund des § 34c Abs. 3 in der MaBV getroffenen Berufsausübungsregelungen. Sie enthalten Bestimmungen über die Absicherung, Verwendung und Verwaltung von Kundengeldern, die Rechnungslegung, gewerberechtliche Aufzeichnungs- und Informationspflichten, Auskunfts- und Nachschaurechte u. ä.; die wichtigsten sind in Abschnitt III kurz dargestellt.

II. Regelung des § 34c GewO

1. Erlaubnispflicht

Erlaubnispflichtig sind nach ...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren