15. Country-by-Country Reporting
Jahrgang 2020
Auflage 1
ISBN der Online-Version: 978-3-482-01751-3
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-67731-1

Onlinebuch Steuerliche Verrechnungspreise – Ein fallbasierter Einstieg

Preis: € 49,00 Nutzungsdauer: 5 Jahre

Dokumentvorschau

Steuerliche Verrechnungspreise – Ein fallbasierter Einstieg (1. Auflage)

15. Country-by-Country Reporting

15.1. Darstellung des Sachverhaltes

Die Zeitgaist Commodity WFOE unterliegt im Jahr 2020 in China einer Betriebsprüfung. Die Betriebsprüfer vor Ort verlangen den Country-by-Country Report für das Jahr 2019 von der Gesellschaft. Die Reports der Jahre 2017 und 2018 liegen den Betriebsprüfern hingegen vor. Auf Basis dessen wird der Geschäftsführer der Gesellschaft damit konfrontiert, dass die Zeitgaist Commodity WFOE auf Basis der vorliegenden Daten hätte viel rentabler sein müssen und kündigt eine Verrechnungspreiskorrektur an.

15.2. Diskussion und Lösung (Sebastian Schulz)

Grundsätzliche Überlegungen. Im Rahmen des BEPS-Projekts der OECD/G20 wurde ein neuer dreistufiger Mindeststandard für die „Verrechnungspreisdokumentation” eingeführt (siehe Tz. 5.16 ff. OECD-TPG). Neben dem Master File sowie dem Local (siehe hierzu auch Kapitel 14.2.2) ist von bestimmten meldepflichtigen Unternehmen auf jährlicher Basis ein sog. Country-by-Country Report (länderbezogener Bericht; CbCR) zu erstellen und an die zuständigen Finanzbehörden zu übermitteln. Nach aktuellem Stand haben mehr als 90 Länder entsprechende Vorschriften zur Erstellung und Übermittlung eines C...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren