Dokument Corona-Krise: Erkenntnisse für Ihre „mittelfristige“ Beratung - Finanzierungsstrukturen auf dem Prüfstand

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB-BB Nr. 5 vom 30.04.2020 Seite 149

Corona-Krise: Erkenntnisse für Ihre „mittelfristige“ Beratung

Finanzierungsstrukturen auf dem Prüfstand

Dipl.-Volksw. Gabriele Romeike-Fänger

In der aktuellen Corona-Krise sind in erster Linie Sofortmaßnahmen gefragt, um die Liquidität der Unternehmen zu sichern. Die Bundesregierung bietet hierfür Unterstützung durch KfW-Programme an. Die aktuelle Krise zeigt aber auch, dass es mittelfristig vor allem darum gehen muss, die Finanzierungsstruktur der Unternehmen anzupassen. Hier sind Sie als Berater gefragt.

I. Bundesregierung setzt in der Corona-Krise auf KfW-Programme

Download-Tipp

Den aktuellen Stand zu den Förderprogrammen können Sie im Internet abrufen unter www.financialprojects.de/corona.

Die Bundesregierung hat beschlossen, die Hilfen in Sachen „Corona“ analog der Finanzkrise aus 2007 und 2008 über die KfW zu leiten.

Dazu wurden die bestehenden Kreditprogramme der KfW angewendet und in KfW-Sonderprogramme gewandelt. Damit werden die Hilfsmaßnahmen an die Banken gekoppelt, die sich zur Beantragung im Rahmen des sog. Hausbankprinzips verpflichten sollen.

  • Die KfW-Sonderprogramme werden auf Unternehmen ausgedehnt, die über die bisherige Umsatzgrenze von 500 Mio. € hinaus bis zu 2 Mrd. € Umsatz (KfW-Unternehmerkredit) und 5 Mrd. € (KfW-Kredit für Wachstum) erwirtschaften. Es gilt jeweils der Gruppenumsatz.

  • Die KfW-Programme können bis zu 90 % und für KMUs in sehr begrenztem Rahmen zu 100 % von der Bankenhaftung freigestellt werden. Das Risiko für die beantragende Bank kann insofern auf 10, 20 bzw. 0 % der Kreditsumme reduziert werden.

In der Finanzkrise wurden die KfW-Sonderprogramme von Banken extensiv dazu genutzt, die Sicherheiten, die bisher der beantragenden Hausbank noch nicht zur Verfügung standen, beizuziehen, um die Haftungsfreistellung der KfW begründen zu können. Diejenigen Banken, die den KfW-Antrag stellten, verlangten in aller Regel, bestehende Kredite bei anderen Banken „einrollen“ zu können und wurden Sicherheitenpoolführer bzw. Konsortialführer mit allen Nachteilen hinsichtlich des weiteren, freien Zugangs zu Finanzmitteln.

Praxishinweis

Unsere Empfehlung ist: Ziehen Sie die bisher unbesicherten Kredite tief in die Inanspruchnahmen, gehen erst dann in die Verhandlung für die neue Beantragung von KfW-Krediten und wählen als durchleitende Bank für den KfW-Antrag eine Bank aus dem Kreis bisher nicht finanzierender Banken. Je nach bisheriger Finanzierungsstruktur sind die Gleichbehandlungsvereinbarungen nachzuverhandeln.

Wichtig: Wer die Debitoren-Forderungen seines Unternehmens noch zur freien Verfügung hat, sollte sich baldmöglichst umorientieren. Die Forderungen sollten spätestens jetzt an eine Factoring-Gesellschaft übertragen werden.

In diesem Zusammenhang: Auf Initiative der Warenkreditversicherungsbranche sollen die Limitvergaben ebenfalls durch Staatsgarantien gedeckt werden. Die Verhandlungen sind nicht abgeschlossen, weshalb Implikationen bei der Wahl einer Warenkreditversicherung zu beachten sind.

Download-Tipp

Die Checkliste „Factoring“, NWB JAAAE-87279, verdeutlicht, was Sie bei Factoring-Finanzierungen im Interesse Ihrer Mandanten prüfen sollten und was Sie Ihren Mandanten raten können bzw. wie Ihre Mandanten am besten vorgehen.

II. Schnellmaßnahmen für Unternehmen

Die jetzige Situation erfordert sehr konkrete Schnellmaßnahmen. Dazu gehören:

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren