Dokument Nomen est omen – oder: Die Macht der Vornamen

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB Nr. 13 vom Seite 944

Nomen est omen – oder: Die Macht der Vornamen

© 3dddcharacter – stock.adobe.comZahlreiche wissenschaftliche Studien haben mittlerweile einen engen Zusammenhang zwischen dem Vornamen eines Menschen und dessen beruflichen Erfolg identifiziert. So haben zum Beispiel auffällig viele „Dirks“ oder „Tanjas“ ein überdurchschnittliches Gehalt bzw. eine hohe hierarchische Position. Und auch in diesem Fall könnte der zweite Vorname unter Umständen Rückschlüsse zur Karriere zulassen.

Dies ist die Kopie eines Schriftstücks, das uns ein Leser zur Veröffentlichung geschickt hat. Haben auch Sie Stilblüten oder Anekdoten aus Ihrem Berufsleben, die sich in anonymisierter Form für eine Veröffentlichung eignen? Dann schreiben Sie uns. Jede veröffentlichte Zuschrift honorieren wir mit einer Flasche Single Malt Whisky, wahlweise mit einer Flasche Champagner.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden