Dokument Finanzplandarlehen: Kündigung durch ausscheidenden GmbH-Gesellschafter

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB Nr. 11 vom

Finanzplandarlehen: Kündigung durch ausscheidenden GmbH-Gesellschafter

Prof. Marion A. R. Müller

Das Ausscheiden eines Gesellschafters aus einer GmbH ist mit erheblichen wirtschaftlichen und steuerlichen Folgen verbunden. Kommt zur Übertragung des Geschäftsanteils des Gesellschafters hinzu, dass bestehende Gesellschafterdarlehen abzulösen sind, führt das nicht selten zu Rechtsstreitigkeiten. So hatte jüngst das OLG Frankfurt (Urteil v.  - 13 U 99/18, NWB PAAAH-43417) das erstinstanzliche Urteil des LG Darmstadt (Urteil v.  - 27 O 283/17, juris) zu überprüfen, das dem ausgeschiedenen GmbH-Gesellschafter einen Erstattungsanspruch für geleistete Zahlungen an die GmbH gegen seinen früheren Mitgesellschafter einräumte.

Den ausführlichen Beitrag finden Sie .

Darlehensgewährung eines Gesellschafters gegenüber der GmbH

[i]Gestaltung des Darlehensvertrags entscheidet über steuerliche BehandlungGewährt ein Gesellschafter der Gesellschaft ein Darlehen, kann dies eine Kombination aus Eigen- und Fremdkapital sein. Dies gilt insbesondere für unbefristete Darlehen und umso mehr, wenn das Unternehmen in einer Krise steckt. In Abhängigkeit von der zivilrechtlichen Gestaltung des Darlehensvertrags ist bei Ausfall des Gesellschafterdarlehens die Möglichkeit des Gesellschafters zu prüfen, den eingetretenen Verlust steuerlich gel...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden