XII. Sachbezüge
Jahrgang 2020
Auflage 3
ISBN der Online-Version: 978-3-482-00882-5
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-67193-7

Onlinebuch Praxishandbuch für Lohnabrechnungen

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Buch enthalten:

Dokumentvorschau

Praxishandbuch für Lohnabrechnungen (3. Auflage)Löhne und Gehälter 2020

XII. Sachbezüge

Sachbezüge sind eine besondere Form der Entlohnung. Sie werden anstelle von Geldzahlungen geleistet. Für die richtige Besteuerung und die ordnungsgemäße Abführung der Sozialversicherungsbeiträge ergibt sich häufig die Schwierigkeit, den Sachbezug in seinen Geldwert umzurechnen. Der Wert eines Sachbezugs in Geldwert wird als geldwerter Vorteil bezeichnet.

Beispiele für Sachbezüge:

  • private Nutzung von Firmenfahrzeugen,

  • verbilligte oder freie Mahlzeiten,

  • verbilligte oder freie Unterkunft,

  • verbilligter Einkauf,

  • Gutscheine,

  • Betriebsveranstaltungen.

Bei der Erstellung der Lohnabrechnung ist die genaue Qualifizierung des Sachbezugs wichtig. Die sich daraus ergebende Beurteilung in der Lohnsteuer und Sozialversicherung kann erhebliche steuerliche und beitragsrechtliche Konsequenzen haben.

Steuerlich regelt das EStG die Beurteilung von Sachbezügen. § 8 Abs. 1 EStG nennt die Einnahmen: „Einnahmen sind alle Güter, die in Geld oder Geldeswert bestehen ….“ Im § 8 Abs. 2 EStG heißt es weiter: „Einnahmen, die nicht in Geld bestehen (Wohnung, Kost, Waren, Dienstleistungen und sonstige Sachbezüge), sind mit den um übliche Preisnachlässe geminderten üblichen Endpreisen am Abgabeort anzusetzen.“ Weitere Verwaltungsvorschriften ...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden