IX. Abwesenheitszeiten
Jahrgang 2020
Auflage 3
ISBN der Online-Version: 978-3-482-00882-5
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-67193-7

Onlinebuch Praxishandbuch für Lohnabrechnungen

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Buch enthalten:

Dokumentvorschau

Praxishandbuch für Lohnabrechnungen (3. Auflage)Löhne und Gehälter 2020

IX. Abwesenheitszeiten

Die Pflicht zur Arbeitsleistung und die Pflicht zur Zahlung einer Vergütung ergeben sich aus dem BGB. § 611 BGB definiert den Grundsatz „Kein Entgelt ohne Arbeit“, der im Ergebnis aber auch bedeutet „keine Arbeit ohne Entgelt“. Somit regelt das BGB, dass immer dann, wenn der Arbeitnehmer seine Arbeitsleistung zur Verfügung gestellt hat, er einen Anspruch auf Zahlung von Vergütung hat.

Allerdings kennt das deutsche Recht eine Vielzahl von Tatbeständen, bei denen es auch einen Entgeltanspruch gibt, ohne dass eine Arbeitsleistung vorgelegen hat. Besonders in den Fällen, in denen der Arbeitnehmer aus persönlichen Gründen an der Erbringung der Arbeitsleistung verhindert ist, sieht das Gesetz besondere Regelungen vor, z. B. Entgeltfortzahlung

  • bei Krankheit und Kur,

  • an Feiertagen,

  • im Urlaub,

  • im Mutterschutz,

  • in Elternzeit.

1. Krankheit und Kur

Im Fall einer Erkrankung regelt das Entgeltfortzahlungsgesetz für alle in Deutschland beschäftigten Arbeitnehmer einen Anspruch auf Entgeltfortzahlung für die Dauer von sechs Wochen.

Diese gesetzliche Regelung gilt unabhängig von der wöchentlichen Arbeitszeit für alle im Unternehmen beschäftigten Arbeitnehmer unabhängig davon, ob es sich bei den Arbeitnehmern um Auszubildende,...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden