BFH  - VIII R 36/19 Verfahrensverlauf - Status: anhängig

Abgeltungsteuer; Anleihe; Anschaffungskosten; Aufteilung; Einkünfteerzielungsabsicht

Rechtsfrage

Einkommensteuerrechtliche Beurteilung des sog. Bondstripping von im Privatvermögen gehaltenen Bundesanleihen mit anschließender Veräußerung der Anleihemäntel an eine vom Veräußerer beherrschte Kapitalgesellschaft:

- Ist die Einkünfteerzielungsabsicht zugunsten des Steuerpflichtigen unabhängig vom anzuwendenden Tarif zu vermuten, oder ist sie anhand einer Prognoserechnung zu verifizieren?

- Sind die Anschaffungskosten der Anleihe auf Anleihemantel und Zinsscheine aufzuteilen?

Gesetze: EStG § 20 Abs 2 S 1 Nr 2 Buchst b, EStG § 32d Abs 2 S 1 Nr 1 Buchst b, EStG § 20 Abs 6, EStG § 20 Abs 4, HGB § 255 Abs 1

Instanzenzug (anhängig gemeldet seit 20.02.2020):

Zulassung: durch FG

Dieses Verfahren ist anhängig

Fundstelle(n):
CAAAH-42698

;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren