Dokument Der neue Anwendungserlass zu § 146a AO für elektronische Aufzeichnungssysteme - BMF konkretisiert Anforderungen des Kassengesetzes

Preis: € 15,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB Nr. 8 vom 21.02.2020 Seite 575

Der neue Anwendungserlass zu § 146a AO für elektronische Aufzeichnungssysteme

BMF konkretisiert Anforderungen des Kassengesetzes

Dr. Mirko Wolfgang Brill

Durch das Gesetz zum Schutz vor [i]BMF, Schreiben v. 17.6.2019, BStBl 2019 I S. 518Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen v.  wurde u. a. § 146a AO eingeführt. Die Regelung ist eine Ordnungsvorschrift für die Buchführung und für Aufzeichnungen mittels elektronischer Aufzeichnungssysteme. § 146a AO gilt erstmals für Kalenderjahre, die nach dem beginnen. Mithin findet die Regelung seit dem bereits Anwendung. Mit (BStBl 2019 I S. 518) äußerte sich die Finanzverwaltung zu Anwendungsfragen der Vorschrift, die nunmehr für die Praxis Relevanz entfalten und berücksichtigt werden müssen.

Eine Kurzfassung des Beitrags finden Sie .

S. 576

I. Hintergrund

[i]Geuenich, NWB 11/2017 S. 786Mit dem am verkündeten Gesetz zum Schutz vor Manipulation an digitalen Grundaufzeichnungen (BGBl 2016 I S. 3152, sog. Kassengesetz) ist die Vorschrift des § 146a AO eingeführt worden. Bei der Norm handelt es sich um eine Ordnungsvorschrift die Buchführung und Aufzeichnungen mittels elektronischer Aufzeichnungssysteme betreffend. Während die (allgemeine) Ordnungsvorschrift des § 146 AO die Buchführung als solche und die Erstellung von Aufzeichnungen im Allgemeinen betrifft und sich an sämtliche Buchführungspfl...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren