Dokument IVSC: Informationsgehalt des Wertminderungstests für goodwill

Preis: € 3,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

PiR Nr. 2 vom 14.02.2020 Seite 58

IVSC: Informationsgehalt des Wertminderungstests für goodwill

WP Prof. Dr. Daniel T. Fischer und Prof. Dr. Ronny Gebhardt

I. Einführung

Das IVSC (International Valuation Standards Council) hat am den zweiten Diskussionsbeitrag im Rahmen seiner dreiteiligen Publikationsreihe zur goodwill-Bilanzierung veröffentlicht. Unter dem Titel „Information Value of the Current Impairment Test: Leading or Lagging Indicator?“ widmet sich das Technical Board des IVSC der Fragestellung, inwieweit die bestehenden Wertminderungsregeln zu entscheidungsnützlichen Abschlussinformationen führen. Als besonders wertvoll werden dabei solche Informationen eingestuft, die i. S. eines Frühindikators (leading indicator) Auskunft zur erwarteten künftigen Entwicklung geben. Weniger bedeutsam seien hingegen vergangenheitsorientierte Informationen, die lediglich eine retrospektive Analyse eigener Beurteilungen ermöglichen (i. S. eines lagging indicator). Im ersten Beitrag stand bereits die Frage zur Diskussion, ob goodwill ein der Natur nach abnutzbarer Vermögenswert ist. Gegenstand des noch ausstehenden dritten Teils werden mögliche Ansätze zur Verbesserung des bestehenden Wertminderungsmodells sein.

II. Bestandsaufnahme des IVSC zu wahrgenommenen Schwachstellen des goodwill-Wertm...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen