LStH H 9.4 (Zu § 9 EStG)

Zu § 9 EStG

H 9.4 Reisekosten

Erstattung durch den Arbeitgeber

Erste Tätigkeitsstätte

  • Bestimmung der ersten Tätigkeitsstätte

    > (BStBl I S. 1412), geändert durch BMF vom …(BStBl I S. …), Rz. 5 ff.

  • Ein Polizeibeamter im Einsatz- und Streifendienst verfügt an seinem ihm zugeordneten Dienstsitz, den er arbeitstäglich aufsucht, um dort zumindest im geringem Umfang Tätigkeiten zu erbringen, die er dienstrechtlich schuldet und die zu dem Berufsbild des Polizeivollzugsbeamten gehören, über eine erste Tätigkeitsstätte (> BStBl II S. 536).

  • Als erste Tätigkeitsstätte kommt auch ein großflächiges und entsprechend infrastrukturell erschlossenes Gebiet (z. B. Werksanlage, Betriebsgelände, Bahnhof oder Flughafen) in Betracht. Ein Arbeitnehmer, der auf einem Flughafen an wechselnden Kontrollstellen zur Durchführung von Sicherheitskontrollen eingesetzt wird, hat auf dem Flughafengelände seine erste (großräumige) Tätigkeitsstätte (> BStBl II S. 551).

  • Eine Flugzeugführerin, die von ihrem Arbeitgeber arbeitsrechtlich einem Flughafen dauerhaft zugeordnet ist und auf dem Flughafengelände zumindest in geringem Umfang Tätigkeiten erbringt, die sie als Flugzeugführerin arbeitsvertraglich schuldet, hat dort ihre erste Tätigkeitsstätte (> BStBl II S. 546).

  • War der Arbeitnehmer im Rahmen eines befristeten Arbeits- oder Dienstverhältnisses einer ersten Tätigkeitsstätte zugeordnet und wird er im weiteren Verlauf einer anderen Tätigkeitsstätte zugeordnet, erfolgt diese zweite Zuordnung nicht mehr gemäß § 9 Absatz 4 Satz 3 2. Alternative EStG für die Dauer des Dienstverhältnisses. Wird ein Beschäftigungsverhältnis vor Ablauf der Befristung schriftlich durch bloßes Hinausschieben des Beendigungszeitpunkts bei ansonsten unverändertem Vertragsinhalt verlängert, liegt ein einheitliches befristetes Beschäftigungsverhältnis vor (> BStBl II S. 539).

  • Zur ersten Tätigkeitsstätte bei einem Gesamthafenarbeiter (> BStBl II S. 543).

  • Erste Tätigkeitsstätte bei vollzeitigen Bildungsmaßnahmen

    > (BStBl I S. 1412), Rz. 32 ff.

Seeleute

Bei Seeleuten ist das Schiff keine erste Tätigkeitsstätte (> BStBl 2006 II S. 378).

Weiträumiges Tätigkeitsgebiet

> (BStBl I S. 1412), Rz. 40 ff.

Fundstelle(n):
zur Änderungsdokumentation
LAAAH-40809

;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden