Dokument FG Münster, Urteil v. 18.12.2019 - 1 K 573/16 E

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

FG Münster Urteil v. - 1 K 573/16 E EFG 2020 S. 240 Nr. 4

Gesetze: AO § 8; EStG § 1 Abs 1 Satz 1

Einkommensteuer, Abgabenordnung

Unbeschränkte Steuerpflicht, Wohnsitz im Inland

Leitsatz

1) Im Allgemeinen besteht eine widerlegbare Vermutung, dass ein nicht dauernd getrennt lebender Ehegatte seinen Wohnsitz dort hat, wo sich seine Familie befindet. Bei entsprechenden tatsächlichen Umständen sind hiervon im Einzelfall jedoch Ausnahmen möglich.

2) Ein inländischer (Familien-)Wohnsitz des im Ausland arbeitenden und dort wohnenden Ehegatten besteht nicht fort, wenn der andere Ehegatte mit dem gemeinsamen Kind vor oder während des Auslandsaufenthalts in eine kleinere inländische Wohnung umzieht, in die der im Ausland arbeitende Ehegatte im Fall seiner Rückkehr mit seiner Familie nicht dauerhaft leben würde.

Fundstelle(n):
AO-StB 2020 S. 82 Nr. 3
DStR 2020 S. 6 Nr. 13
DStRE 2020 S. 518 Nr. 9
EFG 2020 S. 240 Nr. 4
IWB-Kurznachricht Nr. 6/2020 S. 210
StB 2020 S. 150 Nr. 5
PAAAH-40783

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren