BFH  - IV B 26/19 Verfahrensverlauf - Status: anhängig

Gesellschaft; Gesonderte und einheitliche Feststellung; Mitunternehmerschaft; oHG; Personengesellschaft; Rückwirkung

Rechtsfrage

Liegt eine Mitunternehmerschaft vor, wenn einer der beiden OHG-Gesellschafter nur als Treuhänder für den anderen agiert?

Ist eine gesonderte und einheitliche Feststellung für eine Mitunternehmerschaft selbst dann durchzuführen, wenn die Personengesellschaft selbst und einer ihrer beiden Gesellschafter mit steuerlicher Rückwirkung zum 1.1. verschmolzen worden sind, so dass - steuerlich betrachtet- zum Beginn des Feststellungszeitraums eigentlich nur noch ein Mitunternehmer vorhanden ist?

Gesetze: EStG § 15, § 179AO, § 180 AO, § 20 UmwStG

Instanzenzug (anhängig gemeldet seit 22.01.2020): EFG 2019, 1840 , Nichtzulassungsbeschwerde

Dieses Verfahren ist anhängig

Fundstelle(n):
ZAAAH-40544

;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren