Dokument Neue Leasing-Ära: Auswirkungen der Bilanzierung von Leasingverhältnissen nach IFRS 16 - Praktische Umsetzung in den Geschäftsberichten des DAX

Preis: € 6,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

PiR Nr. 2 vom 14.02.2020 Seite 35

Neue Leasing-Ära: Auswirkungen der Bilanzierung von Leasingverhältnissen nach IFRS 16

Praktische Umsetzung in den Geschäftsberichten des DAX

Dr. Carola Rinker

Die Neuregelung des IFRS 16 zur Bilanzierung von Leasingverhältnissen kann bereits freiwillig seit dem Geschäftsjahr 2018 angewendet werden, verpflichtend wird sie erst ein Jahr später. Die Auswirkungen der Erstanwendung sind sehr unterschiedlich, allerdings sind die Angaben auch teilweise sehr lückenhaft. Dadurch wird die Vergleichbarkeit der Jahresabschlüsse für die Abschlussadressaten erschwert.

Kirsch, Leasing (IFRS 16), infoCenter NWB CAAAF-76676

Kernaussagen
  • Die Neuregelung des IFRS 16 sieht folgendes vor: Bei Leasingverhältnissen muss künftig ein Nutzungsrecht aktiviert und eine entsprechende Leasingverbindlichkeit passiviert werden.

  • Nur ein Unternehmen macht von der vorzeitigen Anwendung der Neuregelung des IFRS 16 Gebrauch.

  • Die Angaben zu den geschätzten Auswirkungen der Neuregelung sind sehr unterschiedlich, zeigen jedoch bei der Bilanzsumme in einigen Fällen einen deutlichen Anstieg.

I. Einleitung

[i]Orth/Nell/Tettenborn, Bilanzpolitik im Rahmen des Ansatzes von Leasingverhältnissen, PiR 1/2020 S. 12 NWB IAAAH-38335 Nach jahrelangen Diskussionen über die Neuregelung der Bilanzierung von Leasingverhältnissen wurde der neue Standard IFRS 16 am erlassen. Die Neuregelung hat das Ziel, mehr Transparenz zu schaffen und die gestaltungsanfällige Differenzierung zwischen Finance- und Operate-Le...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen