Dokument Außensteuerrecht | Entfallen der Wegzugsbesteuerung nur bei Rückkehrabsicht des Steuerpflichtigen

Dokumentvorschau

FG Münster 31.10.2019 1 K 3448/17 E, NWB 2/2020 S. 76

Außensteuerrecht | Entfallen der Wegzugsbesteuerung nur bei Rückkehrabsicht des Steuerpflichtigen

Das Ausscheiden des Steuerpflichtigen aus der unbeschränkten Steuerpflicht führt gem. § 6 Abs. 1 AStG dazu, dass auch ohne Veräußerung die stillen Reserven von im Privatvermögen gehaltenen wesentlichen Kapitalgesellschaftsbeteiligungen aufgedeckt werden und ein Veräußerungsgewinn gem. § 17 Abs. 1 EStG zu versteuern ist. Diese sog. Wegzugsbesteuerung kann gem. § 6 Abs. 3 AStG nachträglich entfallen. Hierfür ist neben der (objektiven) Wiederbegründung der unbeschränkten Steuerpflicht nach dem auch erforderlich, dass glaubhaft gemacht wird, dass bereits bei Wegzug (subjektiv) der Wille zur Rückkehr bestand.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen