Dokument GmbH: Angemessene Vergütung eines Geschäftsführers

Dokumentvorschau

StuB 1/2020 S. 40

GmbH: Angemessene Vergütung eines Geschäftsführers

Es ist unzulässig, einem Geschäftsführer einen durch keine entsprechende Gegenleistung gedeckten Vermögensvorteil zuzuwenden, wenn anderen Gesellschaftern kein entsprechender Vorteil eingeräumt wird. Bei der Bemessung der Vergütung steht den Gesellschaftern allerdings ein weiter Ermessensspielraum zu. Dies gilt auch für die Vergütung eines einem Gesellschafter nahestehenden Fremdgeschäftsführers ().

Praxishinweise

Beschlüsse, mit denen Geschäftsführervergütungen eingeführt oder erhöht werden, sind unter dem Gesichtspunkt des Gleichbehandlungsgrundsatzes und der gesellschaftsrechtlichen Treuepflicht überprüfbar. Der zur Entscheidung berufene Tatrichter kann für die Frage, ob der Ermessensspielraum überschritten wurde, auf Studien über Geschäftsfüh...BStBl 2003 II S. 418

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen