Dokument Steuerneutrale Beendigung von Betriebsaufspaltungen außerhalb des UmwStG - Gestaltungspraxis im Lichte jüngerer BFH-Rechtsprechung

Preis: € 6,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

StuB Nr. 1 vom 10.01.2020 Seite 8

Steuerneutrale Beendigung von Betriebsaufspaltungen außerhalb des UmwStG

Gestaltungspraxis im Lichte jüngerer BFH-Rechtsprechung

StB Prof. Dr. Tina Hubert

Der BFH hat am ein von ihm am entschiedenes Urteil zur steuerlichen Problematik bei Beendigung von unechten Betriebsaufspaltungen veröffentlicht. Er bestätigt damit ein weiteres Mal die in der Vergangenheit zur gleichen Thematik bereits ergangene Rechtsprechung. Der dem Urteil zugrunde liegende Sachverhalt ist auf Basis älterer Rechtsprechung entschieden worden. Mittlerweile kann nämlich für (ungewollt oder gewollt) beendigte Betriebsaufspaltungen nach dem die Steuerneutralität auch unmittelbar unter Anwendung von § 16 Abs. 3b EStG gewährleistet werden. Der folgende Beitrag nimmt kurz Stellung zum Begriff der Betriebsaufspaltung. Anschließend werden deren regelmäßige ertragsteuerliche Konsequenzen aufgezeigt. Ein besonderes Augenmerk wird auf fünf praxisrelevante Strategien zur Beendigung von Betriebsaufspaltungen ohne Aufdeckung stiller Reserven und ohne Rechtsformumwandlung von Besitz- und Betriebsunternehmen gelegt.

Kernfragen
  • Was gilt nach dem ?

  • Welche ertragsteuerlichen Konsequenzen treten auf?

  • Was beinhaltet die Fiktion der Betriebsfortführung?

I. Begriff der Betriebsauf...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen