Dokument Finanzverwaltung äußert sich zu Zweifelsfragen in Bezug auf die Anwendung des § 6 Abs. 3 EStG - Praxisanmerkungen zum BMF-Schreiben v. 20.11.2019

Preis: € 10,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB Nr. 1 vom Seite 20

Finanzverwaltung äußert sich zu Zweifelsfragen in Bezug auf die Anwendung des § 6 Abs. 3 EStG

Praxisanmerkungen zum

Prof. Dr. Cornelia Kraft

[i]BMF, Schreiben v. 20.11.2019, NWB HAAAH-35697 Mit Schreiben v.  ( NWB HAAAH-35697) hat das BMF die Verwaltungsanweisungen zu § 6 Abs. 3 EStG neu gefasst und damit schließlich die langjährige und gefestigte Rechtsprechung des BFH zu diesem Themenbereich in die Verwaltungsanweisung implementiert. Die daraus resultierende größere Rechtssicherheit für die Steuerpflichtigen ist zu begrüßen. Dies gilt insbesondere auch für solche judikative Entwicklungen, in denen der BFH gegen die von der Finanzverwaltung vertretene Auffassung entschieden hatte.

Eine Kurzfassung des Beitrags finden Sie .

I. Überblick

[i]BMF-Schreiben ist deutlich umfangreicherDas neue ( NWB HAAAH-35697) fällt mit 42 Randziffern gegenüber bisher 24 Randziffern deutlich umfangreicher aus als die Vorgängerschreiben ( BStBl 2005 I S. 458, ergänzt durch BStBl 2006 I S. 766), die beide durch die Neufassung aufgehoben werden. Im neuen BMF-Schreiben beziehen sich die Ausführungen – anders als die Vorgängerversionen – ausdrücklich auch auf die unentgeltliche Aufnahme in ein Einzelunternehmen. [i]Grundlegende NeuerungenDie Umsetzung der höchstrichterlichen Rechtsprechung hat zu folgenden grundlegenden Neuerungen im BMF-Schreiben geführt:

  • Die Gesamtplanbetrachtung ...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden