Dokument Finanzgericht Rheinland-Pfalz , Urteil v. 10.09.2019 - 1 K 1418/18

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Finanzgericht Rheinland-Pfalz  Urteil v. - 1 K 1418/18

Gesetze: KStG § 14 Abs. 3 Satz 1 ; KStG § 14 Abs. 4 Satz 1 ; UmwG § 24 ; UmwStG § 11 Abs. 2 ; UmwStG § 12 Abs. 1 Satz 1 ; UmwStG § 12 Abs. 2 Satz 1

Zur Frage, ob sog. außerorganschaftliche Mehrabführungen zu Gewinnausschüttungen nach § 14 Abs. 3 Satz 1 KStG führen

Leitsatz

Ergibt sich im Rahmen eines Organschaftsverhältnisses eine Mehrabführung an den Organträger daraus, dass Tochtergesellschaften der Organgesellschaft auf diese verschmolzen werden und die übergehenden Wirtschaftsgüter in der Steuerbilanz der Organgesellschaft nach § 12 Abs. 1 Satz 1 UmwStG mit den Buchwerten, in ihrer Handelsbilanz jedoch nach § 24 UmwG mit den Zeitwerten angesetzt werden, führt dieser Vorgang nicht zu einer Gewinnausschüttung nach § 14 Abs. 3 Satz 1 KStG (entgegen Rn. Org.33 des Umwandlungssteuererlasses 2011).

Fundstelle(n):
WAAAH-37863

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren