Dokument Hinzurechnung oder Kürzung in der Gewerbesteuer - Vorgehensweise bei Beteiligungseinkünften bei einer Personengesellschaft

Preis: € 20,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

SteuerStud Nr. 2 vom 30.01.2020 Seite 129

Hinzurechnung oder Kürzung in der Gewerbesteuer

Vorgehensweise bei Beteiligungseinkünften bei einer Personengesellschaft

Anita Käding

Die Hinzurechnungen nach § 8 GewStG und die Kürzungen nach § 9 GewStG stellen in der Gewerbesteuer regelmäßig einen Prüfungsschwerpunkt am zweiten Tag des StB-Examens dar. Insbesondere die Beteiligungseinkünfte sind in diesem Zusammenhang von besonderer Relevanz. Mit der Einführung des § 8b Abs. 4 KStG und der damit in bestimmten Konstellationen einhergehenden divergierenden Behandlung in der Körperschaft- und der Gewerbesteuer ist das Thema noch komplexer geworden. Prüfungskandidaten tun sich daher regelmäßig schwer mit der systematischen Bearbeitung solcher Sachverhalte. Dies wird hier zum Anlass genommen, die Vorschriften gem. § 8 Nr. 5 und Nr. 8 GewStG sowie § 9 Nr. 2, Nr. 2a sowie Nr. 7 GewStG intensiv zu erörtern und deren Auswirkungen anhand verschiedener Fallbeispiele zu veranschaulichen. Während in SteuerStud-Ausgabe 5/2019 S. 322, NWB TAAAH-07939, die Einzelunternehmen und Kapitalgesellschaften als Empfänger der Beteiligungseinkünfte im Fokus standen, ist die nachfolgende Fallstudie den Personengesellschaften als Empfängern von Beteiligungseinkünften gewidmet. Hier besteht zudem die Schwierigkeit, die Beteiligungserträge auf der ersten Stufe in Abhängigkeit der Rechtsform des Mitunternehmers richtig zu erfassen.

Das Schaubild der Autorin „Hinzurechnung ...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren