Dokument Der Rückkaufswert in der Lebensversicherung

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB Nr. 9 vom 27.02.1989 Fach 21 Seite 939

Der Rückkaufswert in der Lebensversicherung

von Dipl.-Math. Norbert Schiffer Hannover

Geltungsbereich: Bundesgebiet einschl. Berlin (West).

Um die Rückkaufswerte in der Lebensversicherung, vor allem die Höhe der Rückkaufswerte, ist immer wieder eine Diskussion entstanden, die zu vielen Mißverständnissen Anlaß gibt. Für das Verständnis über die Entstehung und die Höhe der Rückkaufswerte in der Lebensversicherung sind einige Informationen über die Kalkulation in der Lebensversicherung hilfreich.

I. Die Beitragskalkulation

Die Beiträge einer Lebensversicherung bestehen aus

a) dem Risikobeitrag

b) dem Kostenbeitrag

und bei Versicherungen mit Sparvorgang, d. h. bei Versicherungen, bei denen die Leistung im Todes- und/oder Erlebensfall fällig wird,

c) dem Sparbeitrag.

1. Die Risikobeiträge

Bei der Kalkulation der Risikobeiträge geht der Lebensversicherer von der Fiktion einer großen Anzahl von Verträgen aus. Dabei werden die erwarteten Versicherungsleistungen den zu zahlenden Beiträgen gegenübergestellt. Die künftig wahrscheinlich zu erbringenden Leistungen werden mit Hilfe von Sterbewahrscheinlichkeiten bestimmt, die aus Statistiken, den sog. Sterbetafeln, abgeleitet werden. Mit Hilfe der gleichen Unterlagen werden die aus der Gesamtheit der Verträge w...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden