Dokument Allgemeine Geschäftsbedingungen in der Hotellerie

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB Nr. 34 vom 22.08.1994 Seite 2841 Fach 19 Seite 2047

Allgemeine Geschäftsbedingungen in der Hotellerie

von vBP Dr. Willi E. Joachim, LL.M., Bielefeld/Bad Salzuflen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) finden in der Hotellerie (Hotel-AGB) seit langem Verwendung. Die Hotellerie, worunter nationale und internationale Hotelketten, Einzelhotels, sonstige Beherbergungsbetriebe, auch mit gastronomischen Einrichtungen, gefaßt werden, stellt einen bedeutenden Wirtschaftsfaktor dar. Das Umsatzvolumen im Gastgewerbe in den alten Bundesländern machte 1993 ca. 88,8 DM Milliarden aus; davon entfielen ca. 27 DM Milliarden auf die Beherbergungsunternehmen. Die Beherbergungskapazität betrug im gesamten Bundesgebiet 1993 insg. ca. 2 167 000 Betten; das Gastgewerbe verfügte 1993 in den alten Bundesländern über rund 1 Mio. Beschäftigte. Das durch diese Zahlen in seiner wirtschaftlichen Bedeutung anschaulich skizzierte Beherbergungsgewerbe legt in zunehmendem Maß der Leistungserbringung AGB zugrunde (Zahlenmaterial vom deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA), Daten - Fakten - Tendenzen, Das Gastgewerbe im Zahlenspiegel vom 28. 3. 1994).

Die Hotelleistungen erfassen im wesentlichen die Gewährung von Hotelzimmern (sog. Logis-Bereich), von Veranstaltungs-, Tagungs-, Konferenzräumen und sonstigen Hoteleinrichtungen zum zeitwei...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren