Dokument Ausweitung der Margensteuer bei Reiseveranstaltern auf B2B-Umsätze

Preis: € 1,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 46 vom 08.11.2019 Seite 3326

Ausweitung der Margensteuer bei Reiseveranstaltern auf B2B-Umsätze

Dr. Hans-Martin Grambeck

[i]Ausführlicher Beitrag s. Seite 3361Der Regierungsentwurf des JStG 2019 sieht u. a. eine Ausweitung der Margenbesteuerung bei Leistungen von Reiseveranstaltern (§ 25 UStG) auf B2B-Umsätze vor. Dies hätte im Wesentlichen zur Konsequenz, dass für Geschäftskunden kein Vorsteuerabzug aus bezogenen Reiseleistungen mehr möglich ist, weil die Umsatzsteuer dann aus der Marge (und nicht aus dem gesamten Umsatzerlös) ermittelt wird.

Den ausführlichen Beitrag finden Sie .

Hintergrund und Bewertung der Neuregelung

[i]Hartmann, NWB 20/2018 S. 1444Ihren Hintergrund hat die geplante Neuregelung in einem gegen Deutschland entschiedenen Vertragsverletzungsverfahren aus dem Jahr 2018 (, NWB WAAAG-72375). Insoweit erscheint sie tatsächlich unvermeidbar. Die für die Umsetzung der Änderung zur Verfügung stehende Zeit konnte aber nicht ausreichen, um grundlegende Probleme der Margenbesteuerung aufzugreifen. Insofern startet die Neuregelung mit denkbar schlechten Vorzeichen. [i]Die Studie ist unter http://go.nwb.de/gwk2j aufrufbarSo verdeutlicht die im Dezember 2017 veröffentlichte EU-TOMS-Study, dass die Regelungen zur Margensteuer bzw. ihr Anwendungsbereich innerhalb der EU keineswegs einheitlich sind. Besonderheiten gibt es i...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen