Dokument Affiliate-Systeme im Lichte der Gemeinnützigkeit und des Spendenrechts

Preis: € 1,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 46 vom 08.11.2019

Affiliate-Systeme im Lichte der Gemeinnützigkeit und des Spendenrechts

Andreas Fiand

Affiliate-Systeme geraten zunehmend in den Fokus gemeinnütziger Körperschaften. Sei es als Anbieter derartiger Vertriebsplattformen oder um über diese Plattformen neue Geldquellen für die eigenen Projekte zu generieren. Dabei gilt es, verschiedene Fallstricke zu beachten.

Den ausführlichen Beitrag finden Sie .

Was sind Affiliate-Systeme?

[i]Internetplattform zur Generierung von Provisionen zugunsten steuerbegünstigter KörperschaftenEin Anbieter betreibt eine Internetseite, über die Spenden generiert werden. Der Ablauf erfolgt dergestalt, dass der Käufer eine solche Internetseite aufruft und eine der teilnehmenden gemeinnützigen Körperschaften, die er begünstigen möchte, durch Anklicken auswählt. Anschließend wählt er den Internetshop, wo er den Warenkorb befüllen und den Bestellvorgang auf den Seiten des gewählten Internetshops abschließen kann. Der Internetshop bezahlt an den Anbieter der Internetseite eine Provision. Diese wird vom Anbieter an die durch den Nutzer bestimmte gemeinnützige Einrichtung überwiesen.

Kann der Anbieter steuerbegünstigt sein?

[i]Plattformanbieter als Mittelbeschaffungskörperschaft nach § 58 Nr. 1 AO möglichDas Unterhalten einer Internetplattform erfüllt für sich gesehen keinen gemeinnützigen Zweck i. S. des § 52 AO. Bei Förderkörperschaften i. S. des § 58 Nr. 1 AO, die sich an die Pflicht zur Verwendung sämtlic...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen