Dokument Geschlossene Investmentfonds unter dem „neuen“ InvStG

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB Nr. 44 vom

Geschlossene Investmentfonds unter dem „neuen“ InvStG

Christian Ebner

Das Investmentsteuerrecht bleibt ein Feld komplexer steuerlicher Fragen. Am hat das BMF sein lange erwartetes Schreiben zu Anwendungsfragen zum InvStG in der ab dem geltenden Fassung veröffentlicht (BStBl 2019 I S. 527), welches allerdings Fragen zur Abgrenzung geschlossener Fonds, die unter das InvStG fallen, weiterhin offen lässt.

Den ausführlichen Beitrag finden Sie .

Anwendungsbereich stark erweitert

[i]Ronig, Investmentfonds, infoCenter, NWB MAAAB-05369 Bis 2017 galten ausschließlich offene Fonds als „Investmentfonds“, wobei OGAW (Organismen für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren) sowie Spezial-Investmentfonds den weitaus überwiegenden Teil bildeten. Der formelle Begriff des Investmentfonds setzte als Anlagerestriktionen insbesondere voraus, dass ein Rückgaberecht (§ 1 Abs. 1b Satz 2 Nr. 2 InvStG a. F.) und eine Risikomischung (§ 1 Abs. 1b Satz 2 Nr. 4 InvStG a. F.) vorlagen. Geschlossene AIF (Alternative Investment Fund) waren begrifflich ausgeschlossen, sodass Steuer- und Aufsichtsrecht unterschiedlichen Begrifflichkeiten folgten.

[i]Grundlegende Reform des InvStG zum 1.1.2018Demgegenüber wurde die bisher enge Fassung des „Investmentfonds“ durch das InvStRefG aufgegeben und weitgehend dem aufsichtsrechtlichen „Investmentvermögen“ gleichgesetzt. Aufgrund des materiellen Begriffs werden geschlossene AIF in das InvStG einbezo...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden