Dokument Der Anstellungsvertrag des GmbH-Geschäftsführers

Preis: € 8,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 51 vom 18.12.1995 Seite 4133 Fach 18 Seite 3445

Der Anstellungsvertrag des GmbH-Geschäftsführers

von Rechtsanwalt Dr. Hansjörg Haack, LL.M., Fachanwalt für Steuerrecht, Osnabrück

I. Bestellung und Anstellung

1. Abgrenzung

Der Geschäftsführer der GmbH nimmt eine Doppelstellung ein: Einerseits ist er Organ der Gesellschaft, also deren gesetzlicher Vertreter. Als Organ der Gesellschaft vertritt der Geschäftsführer die Gesellschaft gerichtlich und außergerichtlich (§ 35 Abs. 1 GmbHG). Die Stellung als Organ der Gesellschaft wird dem Geschäftsführer durch die Bestellung verliehen (§ 6 GmbHG). Von der gesellschaftsrechtlichen Organstellung ist das schuldrechtliche Dienstverhältnis, also die Anstellung des Geschäftsführers, zu unterscheiden. Da die Bestellung viele Punkte, insbesondere die Vergütung des Geschäftsführers, nicht regelt, muß die Bestellung durch gesonderte schuldrechtliche Abreden ergänzt werden. Dies erfolgt in aller Regel in einem gesonderten Anstellungsvertrag.

Der Unterschied zwischen Bestellung und Anstellung wird u. a. bei der Beendigung der Geschäftsführerstellung deutlich: Die Bestellung des Geschäftsführers ist grundsätzlich zu jeder Zeit frei widerruflich (§ 38 Abs. 1 GmbHG). Die Beendigung der Anstellung richtet sich hingegen grundsätzlich nach den Kündigungsfristen im Anstellungsvertrag bzw. nach ...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen