Dokument Wesen, Bedeutung und Haftungsgrundlagen des Bestätigungsvermerkes

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB Nr. 29 vom 17.07.1995 Seite 2385 Fach 18 Seite 735

Wesen, Bedeutung und Haftungsgrundlagen des Bestätigungsvermerkes

von Dipl.-Betriebswirt F. Eggloff (Master of Arts) und Dipl.-Kfm. M. Nieland, Mönchengladbach

I. Einleitung und Abgrenzung

Finanzskandale der Vergangenheit, die mit den Namen Südmilch, Schneider und Balsam verbunden sind, haben in der Öffentlichkeit die Frage aufgeworfen, welche Bedeutung von Wirtschaftsprüfern gegebene Bestätigungsvermerke haben. Vielfach ist dabei in der öffentlichen Diskussion davon ausgegangen worden, daß der Bestätigungsvermerk des Wirtschaftsprüfers eine Unbedenklichkeitsbescheinigung für eine ordnungsgemäße Geschäftsführung und eine gute finanzielle Situation eines Unternehmens ist.

Dieser Artikel soll im Rahmen der laufenden Diskussion Einblick in die Bedeutung des Bestätigungsvermerkes als Urteil einer nach § 316 Abs. 1 HGB vorgeschriebenen Jahresabschlußprüfung von mittelgroßen und großen Kapitalgesellschaften geben. Darüber hinaus soll dargestellt werden, welche generellen Haftungsansprüche gegen einen Wirtschaftsprüfer im Falle von Pflichtverletzungen geltend gemacht werden können. Konzernrechtliche und andere Besonderheiten wie solche des öffentlichen Sektors sollen nicht Gegenstand der Betrachtung sein.

II. Grundsätze und Ziele der Jahresabschlußprüfung

Die Jahresabschlußprüfung bezieht die Buchführung ein und erstreckt sic...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden