Dokument Die Gesellschaft bürgerlichen Rechts

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB Nr. 30 vom 23.07.1990 Fach 18 Seite 3069

Die Gesellschaft bürgerlichen Rechts

von Rechtsanwalt und Steuerberater Dr. Reinhard Geck, Hannover

Tabelle in neuem Fenster öffnen
Inhaltsübersicht
I. Grundlagen der Gesellschaft bürgerlichen Rechts
II. Wirtschaftliche Bedeutung der Gesellschaft bürgerlichen Rechts
  - Vorteile und Nachteile
III. Gründung der Gesellschaft bürgerlichen Rechts
IV. Rechte und Pflichten des einzelnen Gesellschafters
V. Rechtsverhältnisse gegenüber Dritten
VI. Beendigung der Gesellschaft und Auseinandersetzung
VII. Vollstreckung und Konkurs
VIII. Steuerrecht der Gesellschaft bürgerlichen Rechts
               -------------------------------

I. Grundlagen der Gesellschaft bürgerlichen Rechts

1. Die Gesellschaft bürgerlichen Rechts im System des Gesellschaftsrechts

Das deutsche Gesellschaftsrecht ist gekennzeichnet vom sog. Grundsatz des Typenzwanges. Personen, die sich zur Verfolgung eines gemeinsamen Zweckes zusammenschließen wollen, haben die Möglichkeit, unter den ihnen vom Gesellschaftsrecht angebotenen Typen zu wählen - aber eben nur unter diesen. Die ”Qual der Wahl” beschränkt sich auf zwei Grundtypen von Gesellschaftsformen: die Personengesellschaften und die Körperschaften des Privatrechts, deren wichtigste Unterform im Bereich des Unternehmensrechts die Kapitalgesellschaften sind.

I...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren