Dokument FG Münster, Urteil v. 25.07.2019 - 10 K 902/15 K

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

FG Münster Urteil v. - 10 K 902/15 K EFG 2019 S. 1682 Nr. 20

Gesetze: EStG § 5 Abs 1 Satz 1; HGB § 249 Abs 1 Satz 1; KStG § 8 Abs 1

Rückstellung für ungewisse Verbindlichkeiten

Erfüllungsrückstand aus Nachbetreuungsverpflichtungen, Vervielfältiger, Bewertung

Leitsatz

1) Für Nachbetreuungsleistungen aus einer Verpflichtung zur Wartung und Instandhaltung von Werkzeugen für die Produktion von Zulieferteilen, die am Bilanzstichtag wirtschaftlich verursacht sind, ist eine Rückstellung für ungewisse Verbindlichkeiten zu passivieren.

2) Bei der Berechnung der Rückstellungshöhe ist der Vervielfältiger laut Tabelle 2 des BStBl I 2005, 699 für die Jahre 1-5 anzuwenden.

3) Eine Rückstellung wegen Nachbetreuungsverpflichtung ist als Sachleistungsverpflichtung nach § 6 Abs. 1 Nr. 3a Buchst. b EStG mit den Einzelkosten und den Gemeinkosten zu bewerten.

Fundstelle(n):
BBK-Kurznachricht Nr. 1/2020 S. 5
DStZ 2019 S. 774 Nr. 21
EFG 2019 S. 1682 Nr. 20
EStB 2020 S. 29 Nr. 1
KÖSDI 2019 S. 21506 Nr. 12
XAAAH-31451

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen