Dokument Track 02-03 | Soziale Netzwerke: Mit Xing, Linkedin, Facebook & Co. auf der Jagd nach Steuersündern

Dokumentvorschau

Steuern mobil Nr. 10 vom 01.10.2019

Track 02-03 | Soziale Netzwerke: Mit Xing, Linkedin, Facebook & Co. auf der Jagd nach Steuersündern

In einer von einem Steuerinformationsdienst veröffentlichten internen Kurzinformation fordert eine OFD die Prüfer ziemlich deutlich auf, sich den Zugang zu Informationen zu erschleichen, die in sozialen Netzwerken nur für Freunde oder Kontakte freigeschaltet sind. Die mit einem Fake-Profil erfolgte Kontaktaufnahme stelle regelmäßig keinen Eingriff in die Grundrechte des Steuerpflichtigen dar. Steuerberater sollten ihre Mandanten vor diesem fragwürdigen Ausspionieren warnen.

Zu Beginn möchten wir Sie heute auf eine interne Verwaltungsanweisung aufmerksam machen, über die jüngst ein Steuerinformationsdienst berichtet hat. Das nur für den Dienstgebrauch bestimmte Papier einer Oberfinanzdirektion ist überschrieben mit „Nutzung von sozialen Netzwerken zur Sachverhaltsermittlung durch Prüfungsdienste”. – Dass die Finanzämter im Internet recherchieren ist nichts Neues. Und dagegen ist auch gar nichts zu sagen. Die Steuerprüfer werden aber dazu animiert, unter falschem Namen bei Facebook, Xing und Co. Informationen zu erlangen, die eigentlich nur für Freunde bestimmt sind oder für bestätigte Kontakte. – Ich weiß nicht, wie Sie das sehen, aber nach meiner M...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen