Dokument Bewertung von Pensionsrückstellungen

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB Nr. 27 vom 05.07.1999 Seite 2455 Fach 17 Seite 1619

Bewertung von Pensionsrückstellungen

- Übergang auf neue oder geänderte biometrische Rechnungsgrundlagen -

Das (BStBl 1999 I S. 436) zur Bewertung von Pensionsrückstellungen beim Übergang auf neue oder geänderte biometrische Rechnungsgrundlagen Stellung genommen. Die Grundsätze dieses Schr. gelten für andere Verpflichtungen, die nach den Grundsätzen von § 6a EStG zu bewerten sind (z. B. Vorruhestandsleistungen), entsprechend.

Unter Bezugnahme auf das Ergebnis einer Erörterung mit den obersten Finanzbehörden der Länder gilt nach § 6a Abs. 4 Satz 2 und 6 i. V. mit § 52 Abs. 7a EStG in der Fassung des Steueränderungsgesetzes 1998 (BGBl 1998 I S. 3816; BStBl 1999 I S. 177) beim Übergang auf neue oder geänderte biometrische Rechnungsgrundlagen bzw. beim Wechsel auf andere biometrische Rechnungsgrundlagen (z. B. erstmalige Anwendung der ”Richttafeln 1998” von Prof. Klaus Heubeck) folgendes:

I. Steuerliche Anwendung von biometrischen Rechnungsgrundlagen

Für die steuerliche Bewertung einer Pensionsverpflichtung dürfen nur biometrische Rechnungsgrundlagen verwendet werden, die auf den anerkannten versicherungsmathematischen Grundsätzen im Sinne von § 6a Abs. 3 Satz 3 EStG beruhen. Diese Voraussetzung wird z. B. von de...BStBl 1998 I S. 1528

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren