Dokument Kritische Anmerkungen zur Summarischen Risikoprüfung der Finanzämter - Praxishinweise für Berater und Unternehmer bei Betriebsprüfung und Steuerstrafverfahren

Preis: € 10,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 40 vom 27.09.2019 Seite 2931

Kritische Anmerkungen zur Summarischen Risikoprüfung der Finanzämter

Praxishinweise für Berater und Unternehmer bei Betriebsprüfung und Steuerstrafverfahren

Dirk Beyer

Die Summarische [i]Beyer, NWB 17/2019 S. 1209Risikoprüfung (SRP) beruht auf einer Software, die dem Außenprüfer ein systematisches, weitgehend automatisiertes und interaktives Prüfungsnetz zur Verfügung stellt. Der Netzcharakter ergibt sich aus der systematisch-mehrperspektivischen Betrachtung. Der von den SRP-Befürwortern verwandte Begriff eines „Prüfungsnetzes“ suggeriert eine besondere Qualität und Güte der SRP, die so jedoch nicht besteht. Bei einem genaueren Blick ergeben sich aus Berater- und Verteidigersicht viele Fragen. So ist z. B. der Widerspruch zur BFH-Rechtsprechung zum Zeitreihenvergleich und zum Vorrang sonstiger Schätzungsmethoden evident.

Eine Kurzfassung des Beitrags finden Sie .

I. Methodik der SRP

1. Netzcharakter der SRP

[i]v. Wedelstädt, Betriebsprüfung, infoCenter, NWB PAAAB-04785 Zunächst liest der Betriebsprüfer die betrieblichen Daten über die IDEA-Anwendung (Software zur Analyse großer Datenmengen) in seinen Computer ein und prüft dann in einer vorgegebenen Weise. Zuerst werden betriebliche Daten und Umstände festgestellt und in die Software eingespeist. Aus diesem Datenbestand werden dann aufgrund von Branchenerfahrungen betriebsnahe Erwartungen ermittelt und ein betriebswirtsc...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen