Dokument Pensionszusagen an Gesellschafter-Geschäftsführer

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB Nr. 11 vom 13.03.1995 Seite 955 Fach 17 Seite 1355

Pensionszusagen an Gesellschafter-Geschäftsführer

von Dipl.-Finanzwirt Bernhard Paus, Malterdingen

I. Zielsetzung

Welche Auswirkungen hat es auf die Behandlung einer Pensionszusage, wenn der Betrieb einer Personengesellschaft veräußert oder in eine GmbH eingebracht wird, wenn die Pensionsverpflichtung durch Tod des Berechtigten erlischt, entweder vor oder nach dem Verkauf bzw. der Einbringung?

Der folgende Beitrag will diesen Problembereich in seinen Grundzügen untersuchen, einmal, weil diese Fragen wegen ihrer praktischen Bedeutung Interesse verdienen, zum anderen, weil daran besonders deutlich wird, welche der verschiedenen in Rechtsprechung und Literatur vorgeschlagenen Bilanzierungsmethoden dem wirtschaftlichen Gehalt des Vorgangs gerecht werden, die Vermögenslage der Beteiligten zutreffend wiedergeben und die tatsächlich erwirtschafteten Gewinne ausweisen.

Welche Auswirkungen ein Verkauf/die Einbringung/der Wegfall der Pensionsverpflichtungen haben, hängt natürlich davon ab, wie die Pensionszusage bisher bilanzmäßig behandelt worden ist. Um die Darstellung einigermaßen übersichtlich zu halten, sollen dabei nur drei Varianten berücksichtigt werden:

  • Entsprechend der noch weitgehend üblichen Praxis ist die Pensionszusage in der Bilanz nicht ausgewie...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden