Dokument Gemeinden erzielen 2018 höchstes Grundsteueraufkommen seit 1991

Preis: € 1,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 38 vom 13.09.2019 Seite 2771

Gemeinden erzielen 2018 höchstes Grundsteueraufkommen seit 1991

Die [i] Statistisches Bundesamt, Pressemitteilung v. 30.8.2019 Gemeinden in Deutschland erzielten im Jahr 2018 mit rund 14,2 Mrd. € die bisher höchsten Grundsteuereinnahmen seit 1991. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, entfielen dabei 13,8 Mrd. € auf die für bebaute und bebaubare Grundstücke erhobene Grundsteuer B. Dies war ein Anstieg um 1,8 % gegenüber dem Vorjahr. Die höchste Zunahme bei den Flächenländern erzielte das Saarland mit +6,4 %. Bei den Stadtstaaten hatte Bremen mit +2,9 % den höchsten Anstieg gegenüber 2017 zu verzeichnen. Über die Grundsteuer A (für Grundstücke der Land- und Forstwirtschaft) nahmen die Gemeinden 2018 insgesamt 0,4 Mrd. € und damit 0,4 % mehr ein als 2017.

Die [i]GewStGewerbesteuer 2018 betrug 55,8 Mrd. €. Das war gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 5,6 %. Das Gewerbesteueraufkommen lag in allen Bundesländern über dem des Vorjahres. Die höchste Zunahme bei den Flächenländern erzielte Rheinland-Pfalz mit +12,1 % vor dem Saarland mit +11,4 %. Bei den Stadtstaaten hatte Hamburg mit +14,0 % den höchsten Anstieg gegenüber 2017.

Insgesamt erzielten die Gemeinden in Deutschland im Jahr 2018 Einnahmen aus den Realste...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen