Online-Nachricht - Montag, 09.09.2019 08:57

Mehrwertsteuerlücke | EU-Ländern entgingen 2017 Mehrwertsteuern in Höhe von 137 Mrd. EUR (Kommission)

Einer am von der Europäischen Kommission vorgestellten Studie zufolge entgingen den EU-Mitgliedstaaten im Jahr 2017 Mehrwertsteuereinnahmen in Höhe von 137 Mrd. EUR. Die sog. Mehrwertsteuerlücke - d.h. die Differenz zwischen den erwarteten Mehrwertsteuereinnahmen und dem tatsächlich erhobenen Betrag - verringerte sich im Vergleich zu den Vorjahren leicht, ist jedoch nach wie vor sehr groß.

Nominal ist die Mehrwertsteuerlücke im Jahr 2017 um 8 Mrd. EUR auf 137,5 Mrd. EUR zurückgegangen; damit war der Rückgang ähnlich wie 2016 (7,8 Mrd. EUR). Die Mehrwertsteuerlücke im Jahr 2017 entsprach 11,2 % der Mehrwertsteuereinnahmen in der EU, gegenüber 12,2 % im Jahr zuvor. Dieser Abwärtstrend setzt sich nun schon das fünfte Jahr in Folge fort.

Hinweis:

Weitere Informationen, der vollständige Bericht sowie ein Informationsblatt zum Thema sind auf der Homepage der Kommission veröffentlicht.

Quelle: EU Taxation and Customs news v. (il)

Fundstelle(n):
NWB EAAAH-29863

notification message Rückgängig machen